Scythe

Eines der besten Bücher seit langem!

Autor: Neil Shusterman
Verlag: Fischer
Band: Band 1
Seiten: 528
Genre: Dystopie
Story: 
Schreibstil:
Charaktere:
Anspruch:
Romantik: -
Spannungsaufbau:
Dialoge:

Gesamtdurchschnitt:



Ich habe dieses Buch zusammen mit meinem Freund als Hörbuch gehört und es hat sich definitiv gelohnt! Von meinem Freund bekam es 4-5 Sterne (eben wie ich). Seine und meine Kritikpunkte könnt ihr lesen, wenn ihr auf Weiterlesen klickt.

Klappentext:
"Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.
Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten …" (Quelle: Amazon)
Zunächst mal die Aufmachung:
Um ganz ehrlich zu sein, hat mich das Cover nicht angesprochen. Ich wollte es erst auch gar nicht lesen und habe es nur gelesen, weil mich eine Freundin darauf aufmerksam gemacht hat. Angefangen habe ich es auch nur, weil es ungekürzt auf Spotify zu hören ist und ich schon lang mal ein Buch mit meinem Freund hören wollte.
Story:
Absolut der Hammer!!! Ich kann euch zwar nicht richtig sagen, was genau so toll daran ist, da ich euch sonst spoilern würde, aber ich kann sagen, dass es was absolut Neues ist. Etwas, das man nicht erwartet. Und der Titel passt ganz wunderbar zum Inhalt.
Schreibstil:
Ich werde zukünftig noch mehr von Neal Shusterman lesen. Er hat mich total mitgerissen. Sein toller Schreibstil hat die Geschichte für mich teilweise real gemacht!
Charaktere:
Hier gibt es einen Punkt Abzug, da die Protagonisten am Anfang für mich einfach zu naiv und aufgesetzt wirken. Da sie sich aber bis zum Schluss toll entwickeln, gibt es auch hier 4 Herzen. 
Anspruch:
Ich finde die gesamte Geschichte sehr komplex und gut durchdacht und dennoch leicht verständlich. Der größte Kritikpunkt meines Freundes war hier, dass die Zielgruppe des Buches zu allgemein gehalten wurde. Dem kann ich mich anschließen. Wenn es etwas komplexer gestaltet worden wäre, wäre die Zielgruppe zwar kleiner (da es nicht mehr alles so leicht zu verstehen wäre), die Geschichte aber noch ausbaufähiger.
Spannungsaufbau:
Dieses Buch ist Spannung pur! Ständig traten Handlungen ein, mit denen ich einfach nicht gerechnet hatte! Und trotzdem hat man das Gefühl, dass man nur die Vorgeschichte gelesen hat und dass das Buch jetzt erst los geht. Wirklich toll.
Dialoge:
Zu diesen zählen für mich auch die sehr tiefsinnigen Tagebucheinträge der Scythe. Deswegen vergebe ich 4 von 5 möglichen Herzen. 
Alles in Allem ein gelungenes Buch, dass es absolut wert ist, gelesen zu werden. Von mir gibt es 5 (eigentlich 4,5) von 5 möglichen Herzen!<3



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lass mir eine nette Nachricht da. :) Ich freue mich über jede Einzelne!
Datenschutzerklärung